Skip to content Skip to footer
Zwei Personen schauen sich eine Station an, im Vordergrund ist ein Schild mit dem Titel "Morgen mehr... Mut!"
Gesellschaft
Jasmin K.

Besuch in der Bildungsstätte Anne Frank

Am 27. März 2024 gab es ein Angebot von JUMA22, bei dem Jugendliche in den Osterferien teilnehmen konnten. Hierbei handelte es sich um einen Ausflug zur Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt. Die Bildungsstätte wurde auf Wunsch von Otto Frank, also Anne Franks Vater, 1994 gegründet, da Anne den Wunsch nach einer Welt ohne Hass und Gewalt hatte. Ich finde, dass ihrem Wunsch sehr gut nachgegangen wurde. Nun, was man auch wissen sollte, ist, dass die Bildungsstätte ebenso einen Schwerpunkt auf das Thema Diskriminierung legt. Alle Unterthemen werden hierbei mit Stationen nähergebracht. Nun hatte ich noch ein paar Fragen an ein paar Redaktionsmitglieder (Adina, Adisa, Deena, Dominik & Milo) von JUMA22, bezüglich des Ausflugs und der Themen: 1. Warst du schon mal in der Bildungsstätte Anne Frank? Dominik: Nein. Milo: Vor dem Besuch der Bildungsstätte mit JUMA war ich noch nie dort. Deena: Tatsächlich schon. Vor ungefähr fünf oder sechs Jahren habe ich die Bildungsstätte mit meiner damaligen Klasse besucht. Adisa: Nein. 2. Wusstest du schon vor deinem Besuch in der Bildungsstätte etwas über Anne Frank? Dominik: Ja, ich habe ein Buch über sie gelesen, ebenso besitze ich Allgemeinwissen. Milo: Ich habe im Geschichtsunterricht über Anne Frank erfahren, aber tatsächlich kannte ich nicht allzu viele Infos über sie. Deena: Natürlich; Ihre Geschichte wird in den meisten Schulen genutzt, um die tiefgründige Thematik des Holocausts, Kindern näher zu bringen. Daher wusste ich zum Beispiel, dass der Vater der einzige Überlebende der Familie war. Adisa: Ja, einiges. Ich habe mich bereits früher gerne mit Geschichte, vor allem mit dem Zweiten Weltkrieg, befasst und so auch viel über das Leben damals gelernt, dabei war Anne Frank ein gutes Beispiel. Zudem war ich auch in

Weiterlesen »

Neuste Beiträge

Bleib immer auf dem neuesten Stand!
Grüner Güterzug auf einer Schiene
Gesellschaft
Zaynab

Schluss mit LKW – ist der Schienengüterverkehr die nachhaltigere Lösung?

Achtung – horizonterweiternd! Die Jugend muss gefördert werden, denn die Zukunft liegt in ihrer Hand – das ist die Überzeugung der Young Leaders GmbH. Mit ihrem vielfältigen Angebot an Workshops und Akademien im In- und Ausland, rund um die Themen Nachhaltigkeit, Wirtschaft und Philosophie, ermöglicht Young Leaders nicht nur die Bildung junger Multiplikatoren, sondern

Weiterlesen »
Zwei Jugendliche sitzen an einem Tisch mit Aufnahmegerät und Laptop
Freizeit
DeenaMiro

Wie „Schreib Mich Ab“ Musik benutzt

„Schreib mich ab“ ist ein interaktiver Podcast von Funk, der die Geschichte von Leviathan erzählt. Ein Hacker, der Jugendliche mit ihren Daten erpresst und den Ruf von jeder und jedem zerstört, der ihm in die Quere kommt. (Eher in die Queere kommen. Happy Pride, by the way). Doch drei Schüler*innen

Weiterlesen »

Aktuelle Termine

Hier erfährst du alles, was in der Redaktion ansteht
JUMA22 goes Berlin - Du auch?
Der Plan: 24.10. bis 27.10.2024 Bundestag besuchen Berliner Jugendredaktion kennenlernen Spannende Geschichten über Flucht von Menschen aus der DDR in die BRD an der Gedenkstätte Berliner Mauer Freizeit, um Berlin zu erkunden Plus: Die Unterkunft ist in Friedrichshain im Herzen Berlins. Anmeldeschluss: 31.07.2024
Wer kann teilnehmen? Für: Junge Menschen zwischen 15 und 20 Jahren aus dem Kreis Groß-Gerau, die Interesse an JUMA22 haben. Wo: Industriepalast Hostel, Warschauer Straße 43, 10243 Berlin Teilnahmebeitrag: 75,-€ Bei Problemen mit der Finanzierung des Teilnahmebeitrags werden wir dafür eine Lösung finden. Weitere Infos: Jugendbildungswerk des Kreises Groß-Gerau Wilhelm-Seipp-Str. 4, 64521 Groß-Gerau Tel.: 06152 989-84322 E-Mail: juma22@kreisgg.de
Bist du dabei?

Weitere Informationen zur Berlinfahrt und das Anmeldeformular gibt es hier.

Schreibworkshop

 


Sich selber Geschichten auszudenken und aufzuschreiben ist toll – besonders, wenn sie dann auch von anderen gelesen werden. Wer das probieren will, kann seine eigenen Werke jetzt mit Unterstützung einer Profi-Autorin entwickeln: Im Herbst gibt es dazu Workshops für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren. Für die drei Termine zahlt man nur eine Gebühr von 20 Euro, weil das Angebot gefördert wird. Und wer will, kann sich mit seiner besten Geschichte gleich am Stockstädter Literaturwettbewerb zum Thema „Schutzgebiet“ beteiligen – auf die Sieger in der Jugendkategorie warten Geldpreise und der Abdruck im Wettbewerbsbuch.

Geleitet werden die Workshops von Rania Daoudi, einer erfolgreichen jungen Autorin aus Rüsselsheim. Sie gibt sie ihre Kenntnisse und Tipps weiter: Wie finde ich eine gute Idee? Wie baue ich meine Geschichte spannend auf? Wie denke ich mir Personen so aus, dass sie „echt“ sind? Wie schreibe ich einen guten Dialog? Und noch viel mehr … Wer mitmacht, ist an drei Samstagen dabei: 31. August sowie 7. und 21. September. Immer von 10 bis 15 Uhr läuft der Workshop im Kulturraum der Altrheinhalle in Stockstadt, Insel-Kühkopf-Straße 1. Anmelden kannst du dich per Mail an info@kvhsgg.de. Wenn tolle Storys in dir stecken: Lass sie raus! 

So arbeitet die Redaktion

Ein blauer Himmel über einem grünen Feld
Freizeit
DominikAdina

Was kann man im Kreis GG kostenlos machen?

In einer Zeit, in welcher nahezu alles teurer wird, haben wir uns gefragt, welche Aktivitäten im Kreis Groß-Gerau noch kostenlos sind. Hier sind also acht Aktivitäten und Orte im Kreis GG, bei denen ihr kein Geld ausgeben müsst. Im Anschluss befindet sich noch ein Video mit fünf der Aktivitäten.

Weiterlesen »
This Pop-up Is Included in the Theme
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner